Wir planen Wartungsarbeiten am 12. April 2010 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

Quiz des Monats
Juni 2012 von Dr. med. Peter Bannas aus Hamburg

Jeden Monat gibt es aufs Neue was zum Knobeln: unser Quiz des Monats. Machen Sie mit und klicken Sie einfach Ihre Antwort zu jeder Frage an. Ein weiterer Klick auf "Lösung anzeigen" verrät Ihnen, ob Sie richtig lagen.
Zur Vergrößerung bitte auf die Abbildung klicken.

1. Welche Aussage ist am schlüssigsten? Bei der ersten Untersuchung handelt es sich um

  • a) eine liegend-ap-Thorax-Aufnahme, da Artefakte durch Federkernmatratze
  • b) eine liegend-ap-Thorax-Aufnahme, da die Pleuraergüsse nach kranial auslaufen
  • c) eine stehend-pa-Thorax-Aufnahme, da der rechte Ventrikel randbildend ist
  • d) eine stehend-pa-Thorax-Aufnahme, da sich Spiegelbildungen abgrenzen lassen
  • e) eine Seitaufnahme des Thorax, sich das aortopulmonale Fenster abgrenzen lässt

2. Welche Aussage bezüglich der Installation in der ersten Untersuchung trifft zu?

  • a) Großlumiger ZVK über linke Vena subklavia einliegend
  • b) Großlumiger ZVK über rechte Vena subklavia einliegend
  • c) Großlumiger ZVK über linke Vena jugularis interna einliegend
  • d) Großlumiger ZVK über rechte Vena jugularis interna einliegend
  • e) Regelrecht einliegende Drainage im linken Oberfeld

3. Welchen der folgenden Befunde notieren Sie in ihrem Befund zu der ersten Untersuchung?

  • a) Spiegelbildung im rechten Oberfeld, passend zu einer Stauung
  • b) Spiegelbildung im linken Oberfeld, passend zu einer Kaverne
  • c) Spiegelbildung im rechten Unterfeld, passend zu einer Kaverne
  • d) Spiegelbildung im linken Unterfeld, passend zu einer Pneumonie
  • e) Spiegelbildung im rechten Mittelfeld, passend zu einer Kaverne

4. Welche der folgenden Aussagen zu der zweiten Untersuchung trifft zu?

  • a) Unauffälliger Befund, typischer Anschnitt des Magens
  • b) Thoraxmagen bei Situs inversus
  • c) Pneumonie in der rechten Lunge
  • d) Pleuraergüsse mit angrenzenden Minderbelüftungen beidseits
  • e) Kaverne mit Spielbildung in der linken Lunge

5. Welche der aufgeführten Erkrankungen gehört nicht zu den klassischen Differenzialdiagnosen einer Kaverne?

  • a) Karzinom
  • b) Aspergillus
  • c) Lungenembolie
  • d) Pneumonie
  • e) Tuberkulose

Die die Miliar-Tuberkulose ist eine Form der

  • a) primären Tuberkulose.
  • b) postprimären Tuberkulose.
Lösung anzeigen


Gewinnspiel

Vielen Dank allen Teilnehmern unseres Gewinnspiels. Zu gewinnen gab es in diesem Monat...

 

High-Field MR Imaging (Henning / Speck, Hrsg., 2011)

Die erste Auflage des Fachbuches „High-field MR imaging“ widmet sich intensiv der aktuellen Technik der Hochfeld-MRT. Für MR-Physiker, Radiologen und Ärzte anderer Fachrichtungen bzw. Wissenschaftler, die auf diesem Gebiet forschen, liefert es einen hervorragenden Überblick und Einstieg in die physikalischen Grundlagen, Herausforderungen und mögliche klinischen Anwendungsgebiete.

Gewinner

Wir graturlieren: Charlotte Stein aus Hannover