Hellste-Koepfe. Buch des Monats August 2017.
Wir planen Wartungsarbeiten am 12. April 2010 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

Buch des Monats August 2017
kommentiert von: PD Dr. Diane Renz, Universtätsklinikum Jena

MR-Atlas.com und MR-Skript.com

Dr. Wolfgang Fischer

MR-Atlas.com
Lehrbuch und Fallsammlung zur MRT des Bewegungsapparates
2. Auflage 2017, 705 Seiten, gebunden.
MR-Verlag, Augsburg
ISBN: 978-3-9816491-2-3

MR-Skript.com
Ein Skizzenbuch zur MRT des Bewegungsapparates
8. Auflage 2016, 156 Seiten, Softcover.
MR-Verlag, Augsburg
ISBN: 978-3-9809288-8-5

 


Kurzbeschreibung:

Die beiden Lehrbücher liefern einen ausgesprochenen systematischen und didaktisch hochwertigen Überblick über die Magnetresonanztomografie (MRT) des Bewegungsapparates. Dabei zeichnet sich der MR-Atlas – als Lehrbuch mit Fallsammlung – durch ein detailliertes Hintergrundwissen aus und veranschaulicht die Inhalte anhand von mehr als 700 professionellen Farbskizzen und mehr als 4000 exzellenten MR-Abbildungen. Die kleinere Version des Skriptbuches erläutert prägnant die Diagnostik der relevantesten muskuloskelettalen Pathologien in der MRT, indem das MR-Skript wichtige Informationen mit anschaulichen Skizzen kombiniert.


Zielgruppe:

Die beiden Bücher richten sich in erster Linie an Ärzte der Radiologie, sowohl an Assistenzärzte in der Ausbildung als auch an Fachärzte. Beide Lehrbücher eignen sich dazu, die MRT des Bewegungsapparates systematisch zu erlernen, sind jedoch auch ideale Nachschlagewerke während der täglichen Befundung. Neben Radiologen können Ärzte anderer Fachrichtungen, vor allem aus der Unfallchirurgie und Orthopädie, von beiden Werken profitieren.


Aufbau:

Beide Lehrbücher sind sehr systematisch aufgebaut. Der MR-Atlas stellt in einem Einführungskapitel die in der MRT des Bewegungsapparates eingesetzten Sequenzen und die häufigsten Krankheitsentitäten vor, darunter Tumoren/ tumorähnliche Läsionen, Entzündungen, Knorpel- und Muskelpathologien. Die folgenden acht Kapitel sind nach anatomischen Regionen geordnet: Schulter, Ellenbogen, Handgelenk, Wirbelsäule, Hüfte, Knie, Sprunggelenk und Fuß sowie Temporomandibulargelenk. Zur übersichtlichen Orientierung ist jede Seite mit einem kleinen Symbol der jeweilig zugehörigen anatomischen Region versehen. Jedes Kapitel und Unterkapitel weist ebenfalls einen systematischen Aufbau auf. Zunächst wird die jeweilige Pathologie detailliert mit Text und professionellen Skizzen vorgestellt; anschließend veranschaulichen qualitativ hochwertige Abbildungen – MRT-Aufnahmen, teilweise ergänzt durch Computertomografien, Röntgenbilder oder Operationspräparate – die beschriebene Pathologie anhand von Fallbeispielen.

Die Kapitel des MR-Skripts orientieren sich zunächst nach anatomischen Regionen: Schulter, Ellenbogen, Handgelenk/ Hand, Wirbelsäule, Hüfte, Sprunggelenk/ Fuß und Kiefergelenk. Die weiteren Kapitel widmen sich den folgenden bedeutsamen Themen: Knochenmark, Muskulatur und Tumoren. Auch bei dem Skriptbuch weist jede Seite ein kleines Symbolbild des jeweiligen Kapitels auf. Die Pathologien werden anhand von übersichtlichen Skizzen und einem gut verständlichen Text vorgestellt. Für eine bessere Übersichtlichkeit sind – wie auch bei dem MR-Atlas – Schlüsselwörter hervorgehoben. Am Ende eines Kapitels werden Differenzialdiagnosen und Fallstricke („Pitfalls“) aufgelistet. Die Checklisten am Ende des Skriptbuches liefern einen praxisrelevanten Überblick, da sie die wichtigsten Pathologien einer anatomischen Region in je einer Tabelle präsentieren und dabei die Frage aufgreifen, ob die häufigsten Pathologien bei der Befundung der vorliegenden MRT-Untersuchung Beachtung fanden.


Didaktik:

Besonders positiv hervorzuheben sind bei beiden Werken das übersichtliche Layout und die klare Struktur. Die hervorragende Didaktik spiegelt sich auch in der großen Nachfrage der beiden Bücher wider. Die Erstauflage des MR-Skripts datiert aus dem Jahre 2002, aktuell ist die 8. Auflage auf dem Markt. Eine Neuauflage des MR-Atlasses war ebenfalls erforderlich, da die Erstauflage aus dem Jahre 2014 vergriffen war. Der Autor Dr. Wolfgang Fischer überarbeitete den Atlas für die 2. Auflage gründlich, indem er einige wichtige Kapitel erweiterte, darunter die Sequenztechnik für die MRT des Bewegungsapparates, Gelenkdegenerationen, Knorpeloperationen, entzündliche Erkrankungen und Tumoren/ tumorähnliche Läsionen. Auch das Bildmaterial wurde komplett überarbeitet; insgesamt sind rund 750 Einzelabbildungen und 70 Seiten hinzugekommen. Der MR-Atlas verfügt über ein sehr ausführliches Literaturverzeichnis mit einem aktuellen Stand von März 2017. Insgesamt sind beide Werke von Herrn Dr. Fischer akribisch mit viel Liebe zum Detail erstellt worden, wobei die beiden Fachbücher sich hervorragend ergänzen: der gebundene, ausführliche MR-Atlas mit mehr als 700 Seiten und das prägnante Skriptbuch. Ein winziges Manko des aktuellen Skriptbuches ist, dass die Seitenangaben im Register in der aktuellen Ausgabe mit jeweils zwei Zahlen zu hoch angegeben sind; ein Versehen, auf das der Autor in einem beigefügten Blatt aufmerksam macht. Wichtige Erkrankungen des Bewegungsapparates bei Kindern und Jugendlichen, beispielsweise Morbus Perthes oder Epiphysiolysis capitis femoris, hätten in beiden Werken mehr Beachtung finden können. Für beide Fachbücher existiert auch eine englischsprachige Ausgabe; eine App unter dem Namen „MRI-Essentials“ ist ebenfalls verfügbar, wobei der „MR-Atlas.com“ einen Code auf seiner Umschlagseite für eine kostenlose Benutzung der App für ein Jahr beinhaltet.


Preis:

Der Ladenpreis des MR-Atlanten beträgt 189,00 €, des MR-Skriptes 39,90 €, wobei beide Bücher ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aufweisen.


Fazit:

Die beiden sich sinnvoll ergänzenden Lehrbücher „MR-Atlas.com“ und „MR-Skript.com“ glänzen insbesondere durch ihre klare Systematik, ihr übersichtliches Layout sowie ihre Kombination aus gut verständlichem Text und anschaulichen Skizzen. Beide Bücher unterstützen eine strukturierte und qualitativ hochwertige Befundung während der täglichen Praxis.


X KommentareNeuer Kommentar