Hellste-Koepfe. Buch des Monats November 2015.
Wir planen Wartungsarbeiten am 12. April 2010 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

Buch des Monats November 2015
kommentiert von: PD Dr. Diane Renz, Universitätsklinikum Jena

Grundkurs Sonografie der Bewegungsorgane und Aufbaukurs Sonografie der Bewegungsorgane

Hartmut Gaulrapp/ Christina Binder (Hrsg.)

Grundkurs Sonografie der Bewegungsorgane:
2. Auflage 2014, 240 Seiten, gebunden.
Urban & Fischer im Elsevier-Verlag, München

ISBN: 978-3-437-22125-5


Aufbaukurs Sonografie der Bewegungsorgane:
1. Auflage 2014, 214 Seiten, gebunden.
Urban & Fischer im Elsevier-Verlag, München

ISBN: 978-3-437-22201-6

Kurzbeschreibung

Die beiden, aufeinander abgestimmten und sich sinnvoll ergänzenden Lehrbücher liefern einen systematischen und didaktisch hervorragenden Überblick zur Sonografie des Bewegungsapparates, angelehnt an das Kurssystem der interdisziplinären Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM). Hierbei beschreibt der „Grundkurs“ Grundlagen der sonografischen Bildentstehung und Dokumentation sowie stellt vor allem detailliert die Standardultraschallschnitte der Bewegungsorgane vor. Der „Aufbaukurs“ demonstriert anschaulich die wichtigen Pathologien, welche mittels Sonografie im Muskuloskelettalen System diagnostiziert werden können.

Zielgruppe

Die beiden Bücher richten sich an Medizinstudierende und Ärzte, die Kenntnisse in der Sonografie des Bewegungsapparates erlernen, systematisch vertiefen oder auffrischen möchten. Die Kapitel der beiden Bücher sind von erfahrenen Autoren verschiedener Fachrichtungen verfasst, darunter aus Orthopädie, Unfallchirurgie, Neurologie, Rheumatologie und Radiologie.

Aufbau

Der „Grundkurs Sonografie der Bewegungsorgane“ liefert in den ersten drei Kapiteln wichtige Grundlagen, z.B. Tipps zur Untersuchungsdurchführung, Beschreibung von hilfreichen und weniger hilfreichen bzw. hinderlichen Artefakten, Empfehlungen zur Bilddokumentation sowie eine detaillierte Erläuterung der sonografischen Darstellung verschiedener Gewebe (Knochen, Knorpel, Muskulatur, Nerven etc.). Die folgenden Kapitel beschreiben die Standardultraschallschnitte des Bewegungsapparates, geordnet nach den anatomischen Regionen. Dabei wird jeder Ultraschallschnitt auf einer Doppelseite erläutert. Die Bilder auf der linken Buchseite zeigen die jeweilige korrekte Schallkopfposition am Patienten und an einem Knochenmodell; zudem werden die dazugehörigen anatomischen Abbildungen, die resultierenden sonografischen Aufnahmen plus einer danebenliegenden Schemazeichnung, welche die Anatomie auf dem Ultraschallbild hervorhebt, präsentiert. Auf der rechten Buchseite werden die Bilder jeweils beschriftet und erklärt sowie Tipps für die korrekte Schallkopfposition geliefert. Farblich hervorgehobene Merkkästchen beschreiben die klinischen Fragestellungen, bei denen der beschriebene Ultraschallschnitt relevant ist, und benennen weitere für die Beantwortung dieser Fragestellungen hilfreiche Schnittebenen.

Der „Aufbaukurs Sonografie der Bewegungsorgane“ erläutert in den ersten drei Kapiteln Arbeitsbedingungen und technische Besonderheiten einer sonografischen Untersuchung, interventionelle Ultraschalltechniken (z.B. Injektionen, Biopsien), Grundlagen der Kontrastmittel-Sonografie und die typische Ultraschalldarstellung der Verletzungen und Erkrankungen verschiedener Gewebe, wie Muskulatur, Bursae und Sehnen. Die anschließenden Kapitel sind ebenfalls nach anatomischen Regionen des Bewegungsapparates geordnet und erklären die jeweils wichtigen, mittels Sonografie diagnostizierbaren Pathologien. Jedes Krankheitsbild wird – vergleichbar zum „Grundkurs“ – auf einer Doppelseite vorgestellt. Auf der linken Seite wird die typische Ultraschallmorphologie der Pathologie, in der Regel anhand mehrerer Aufnahmen, gezeigt, teilweise ergänzt durch Röntgenbilder und MRT (Magnetresonanztomografie)-Sequenzen. Auf der rechten Seite stehen die entsprechenden prägnanten Beschreibungen. Farblich hervorgehobene Merkkästchen beantworten Fragestellungen an die Bildgebung, liefern Tipps und fassen die wichtigsten Informationen in einem Fazit zusammen.

Didaktik

Besonders positiv hervorzuheben ist bei beiden Werken das übersichtliche, ansprechende Layout, der systematische Aufbau und das umfassende, vielfältige sonografische Bildmaterial, das ergänzt wird durch Fotografien, anatomische Abbildungen, Schemazeichnungen und radiologische Aufnahmen anderer Modalitäten. Die 2. Auflage des „Grundkurses“ berücksichtigt explizit die vom Arbeitskreis Bewegungsorgane der DEGUM im Mai 2014 neu definierten Standardschnitte und benennt bei jedem vorgestellten Ultraschallschnitt, ob es sich um einen so genannten „DEGUM-Standard“ handelt. Im vorderen Klappentext beider Bücher listet zudem eine Tabelle die „Standardschnitte“ und die „Zusätzlichen Schnitte“ der DEGUM auf. Auf die Möglichkeiten der dynamischen Ultraschalluntersuchung unter Bewegung eines Gelenkes hätte der „Grundkurs“ jedoch vermehrt eingehen können. Der „Aufbaukurs“ beschreibt anschaulich und sehr gut verständlich die Ultraschallpathologien; teilweise hätten die Bildausschnitte etwas größer ausgewählt sein können, vereinzelt fehlen Pfeile in den Ultraschallaufnahmen, welche weniger geübten Lesern das Auffinden der Pathologie erleichtern würden.

Preis

Der Ladenpreis des „Grundkurses“ beträgt 79,99 €, des „Aufbaukurses“ 89,99 €, wobei es sich um ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis handelt.

Fazit

Die beiden, aufeinander abgestimmten und sich sinnvoll ergänzenden Lehrbücher „Grundkurs“ und „Aufbaukurs der Sonografie der Bewegungsorgane“ glänzen insbesondere durch eine klare Systematik, ein ansprechendes, übersichtliches Layout sowie durch ein äußerst umfassendes, vielfältiges Bildmaterial.

X KommentareNeuer Kommentar