Hellste-Koepfe. MR/PET: Erste klinischen Studien in Tübingen durchgeführt.
Wir planen Wartungsarbeiten am 12. April 2010 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

MR/PET: Erste klinischen Studien in Tübingen durchgeführt

Aus dem Tübinger Forschungsteam stellte Dr. Dr. Andreas Boss auf dem 91. Deutschen Röntgenkongress Ergebnisse der ersten klinischen Studie zur MR/PET vor, die den konkreten medizinischen Nutzen des Hybridverfahrens für Patientinnen und Patienten mit Hirntumoren belegen. Die in der Pilotstudie der Tübinger Arbeitsgruppe eingeschlossenen Patienten litten an verschiedenen Tumorerkrankungen des Gehirns. „Hier zeigte sich, dass wir mit der MR/PET die Tumoren in der gleichen diagnostischen Bildqualität darstellen und diagnostizieren konnten wie in der PET/CT, die uns als Vergleich gedient hatte“, berichtet Dr. Dr. Andreas Boss. [Das Bild zeigt in der oberen Reihe MR/PET-Bilder und in der unteren Reihe PET/CT-Bilder eines Patienten mit atypischem Neurocytom, in der rechten Spalte Overlay des PET mit dem zugehörigen MRT- bzw. CT-Scan. Als PET-Tracer wurde 11C-Methionin verwendet.] Mehr unter http://idw-online.de/de/news369065.