Hellste-Koepfe. Epilepsie-Bildgebung für Neuroradiologen - Kongress zum Nachhören.
Wir planen Wartungsarbeiten am 12. April 2010 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr.

Epilepsie-Bildgebung für Neuroradiologen - Kongress zum Nachhören Prof. Dr. Horst Urbach stellt Leitfaden für die Praxis vor

Epilepsie gehört zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen, rund 600.000 Menschen leiden in Deutschland in an ihr. Schätzungsweise jeder zehnte Betroffene ist an einer Form erkrankt, die durch einen chirurgischen Eingriff geheilt werden kann. Der operable Erkrankungsherd im Gehirn wird jedoch leicht übersehen, denn Standard-Bildgebungsverfahren reichen oft nicht aus, um diesen zu entdecken. Bei der Untersuchung von Betroffenen sollten deshalb in spezialisierten Zentren auch erweiterte bildgebende Techniken – etwa die computerisierte Nachbearbeitung von Kernspinaufnahmen – zum Einsatz kommen. Prof. Dr. med. Horst Urbach, Ärztlicher Direktor der Klinik für Neuroradiologie am Universitätsklinikum Freiburg, stellte auf dem „Neurorad“ in Köln einen Leitfaden für die Praxis vor, den Sie hier in nachhören können:

http://dgnr.conference2web.com/content/24?from_view=all&view_address=search=urbach

 

X KommentareNeuer Kommentar